Permalink

Review: Teufel Airy · Bluetooth Kopfhörer

Bluetooth-Kopfhörer sind mittlerweile nichts Besonderes mehr. Ich persönlich schätze die kabellose Freiheit am Kopf sehr und hatte mit dem Teufel Airy im vergangenen Urlaub einen geeigneten Testkandidaten an meiner Seite.

DSCN1315

Beim Airy handelt es sich um einen On-Ear Kopfhörer, was nichts anderes bedeutet, als dass der Kopfhörer auf den Ohren liegt und diese nicht komplett umschließt.

Lieferumfang

  • Teufel Airy BT-Kopfhörer
  • sehr stabile Transporttasche
  • Micro-USB-Kabel
  • 3,5 mm Klinkenkabel
  • Papierkram auf Deutsch und Englisch

 DSCN1291

Erster Eindruck

Der Teufel Airy wird in den Farben anthrazit, weiß und ivory (Elfenbein farbend) angeboten und wiegt ca. 150 Gramm. Beim Design hat man auf Experimente verzichtet, so dass der Airy ziemlich schlicht bzw. besser gesagt zeitlos daherkommt.

Der Kopfhörer selber ist in der Höhe verstellbar, besteht aus mattem Kunststoff und ist extrem flexibel. Selbst ohne Transporttasche lässt sich das Gerät problemlos im Rucksack transportieren. Trotz des Kunststoffs sieht der Airy aber sehr wertig aus und besitzt keine scharfen Kanten. Am Bügel ist zudem ein weißes Silikonband verbaut, das beispielsweise zum Waschen abgezogen werden kann.

DSCN1313 DSCN1294

Auch die aus Kunstleder bestehenden Ohrpolster lassen sich, gegen den Uhrzeigersinn gedreht, abnehmen und reinigen. Durch das im Zubehör erhältliche Airy Color Kit kann man seinen Kopfhörer sogar individuell gestalten. Die Polsterung am Ohr ist angenehm weich, so dass auch nach längerer Nutzung keine Druckstellen entstehen.

Technologie

Für die Techniker unter euch sei gesagt, dass Teufel beim Airy auf Bluetooth 4.0 mit dem aptX audio codec setzt, was ein kabelloses Streaming in CD-Qualität ermöglicht. Für den bassstarken Klang sorgen 40-mm-Linear-HD-Treiber, die von Neodym-Magneten angetrieben werden.

DSCN1309

Der Frequenzbereich der Kopfhörer liegt zwischen 20 Hz und 19,5 kHz; der maximale Schalldruck bei 100 dB.

Im Alltag

Die Kopplung der Kopfhörer erfolgt per Bluetooth oder NFC. Beide Methoden funktionierten in meinen Tests mit verschiedenen Geräten problemlos. Einzig bei der PlayStation 4 (XBox One konnte ich nicht testen) fand ich keine Lösung, was mangels eines hinterlegtem Profils aber Sony anzukreiden ist. Dieses Problem haben leider sehr viele BT-Kopfhörer.

DSCN1143

Sollte zur Kopplung übrigens mal ein PIN-Codes nötig sein, ist dieser werksseitig auf 0000 festgelegt. Ebenfalls komfortabel: es werden bis zu sechs unterschiedliche gekoppelte Geräte vom Airy gespeichert, was einen unkomplizierten Wechsel ermöglicht.

Möchte man seine Musik nicht vom gekoppelten Gerät aus steuern, kann man beim Airy verbaute Bedientasten an der Ohrmuschel nutzen. So lassen sich hier Befehle wie Play, Stop, Vor und Zurück umsetzen. Die Laustärke wird über ein im Teufel-Logo integriertes Rad gesteuert. Dieses Feature funktioniert allerdings nur über Bluetooth. Sobald der Kopfhörer über Klinke angeschlossen ist, wird die Elektronik umgangen.

DSCN1298

Erwähnenswert ist auch die integrierte und leider etwas blechern klingende Freisprecheinrichtung, die sich für eingehende Anrufe eignet und die die Musik im Fall der Fälle pausiert.

IMG_1217 IMG_1301

Akku

Der verbaute Lithium-Ionen Akku hält laut Hersteller ca. 20h durch. Das Ganze ist aber sehr Lautstärkeabhängig. In meinen Tests brachte es der Airy immerhin auf 15 bis 18h. Das Laden dauert ca. 3h. Eine Schnellladefunktion ist integriert.

Klang

Hier kann ich natürlich nur einen subjektiven Eindruck wiedergeben. Für mein Empfinden ist der Klang bei den Höhen, Mitten und Tiefen sehr ausgewogen und keinesfalls zu basslastig (finde ich immer sehr nervig). Stimmen kommen klar rüber und ich hatte nicht das Gefühl, dass dem Airy klanglich die Luft ausgeht; egal welches Musikgenre ich auch gerade gehört hatte.

Auch Verzerrungen sind bei normaler Lautstärke absolut kein Thema und erst bei voller Lautstärke hörbar. Außerdem schirmt der Airy für einen On-Ear Kopfhörer sehr gut von Umgebungsgeräuschen ab.

Preise und Verfügbarkeit

Den Airy kann man entweder direkt bei Teufel oder auch bei Amazon kaufen. Die Preise beginnen bei ca. 127 Euro.

Ein Kauf direkt beim Hersteller hat übrigens den Vorteil, dass man den Kopfhörer acht Wochen Testen und bei Nichtgefallen zurücksenden kann. Zudem gibt es Teufel-like 12 Jahre Garantie.

-> http://www.teufel.de/teufel-airy

FAZIT

Klanglich hatte ich meine Begeisterung schon zum Ausdruck gebracht. Auch beim Sitz des Kopfhörers auf dem Kopf gibt es nichts zu meckern. Dieser ist fest sowie sehr bequem und durch das am Bügel verbaute Silikonband bzw. die sehr weichen Ohrpolster gibt es keine Druckstellen.

DSCN1307

Kritisieren muss ich allerdings die Mechanik der Bedientasten an der Ohrmuschel, die beim Drücken recht laut sind. Auch das Drehen am Lautstärkerad, ist, je nach eingestellter Lautstärke, deutlich hörbar. Hier hätte man vielleicht doch auf ein anderes Material als Kunststoff setzen sollen. Verbesserungswürdig ist auch das mitgelieferte Klinkenkabel, das mit seiner Textilummantelung eigentlich sehr cool ist. Hat man dieses Kabel allerdings unter seinen Klamotten mit einem Smartphone o.ä. verbunden, wird mit jeder Bewegung ein schubberndes Geräusch (Klamotten auf Kabel) auf die Kopfhörer übertragen, was bei entspannter Musik ziemlich nervig ist.

Dennoch bleibt ein sehr positiver Gesamteindruck zurück.

aptgetupdateDE Wertung: (9/10)

Permalink

Gewinnspiel: 1Password T-Shirt · ⌘# ist mein 1Password

Hin und wieder haben wir Gewinnspiele, die man unter keinen Umständen verpassen sollte.

Trommelwirbel

Dazu gehört meiner Meinung nach definitiv dieses sehr coole T-Shirt von 1Password, das man nirgendwo kaufen und nur hier gewinnen kann :)

IMG_2778

Ich habe mein Exemplar schon etwas länger. Die Reaktionen von Freunden und Kollegen, die mit 1Password überhaupt nichts anfangen können, sind auf jeden Fall immer sehr interessant. Aber selbst Leute, die 1Password kennen, wissen nicht immer direkt, was das T-Shirt ihnen sagen will.

Tipp: es gab vor einiger Zeit mal einen Artikel zu den Tastenkürzeln von 1Password.

IMG_2780 IMG_2779

Angezogen sieht das Ganze übrigens so aus ;)

Verlosung

In Zusammenarbeit mit dem 1Password-Entwickler AgileBits (danke Alex) verlosen wir drei T-Shirts. Es sind alle Größen von S bis XXL vorhanden.

Zur Teilnahme kommt erneut Rafflecopter zum Einsatz, bei dem die folgenden sechs optionalen und gleichwertigen Lose enthalten sind:

  • Frage beantworten
  • aptgetupdateDE bei Facebook folgen
  • aptgetupdateDE bei Twitter folgen
  • 1Password bei Facebook folgen
  • 1Password bei Twitter folgen
  • über das Gewinnspiel twittern

Das Gewinnspiel wird eine Woche laufen. Die Auslosung findet demnach kommenden Samstag, den 29.08.2015, statt.

Viel Glück! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

a Rafflecopter giveaway

P.S. Die Frage ist dieses Mal recht tricky und erfordert schon etwas Aufwand. Vielleicht als Tipp: die Lösung ist auf dem AgileBits-Blog zu finden und hat mit dem Masterpasswort (engl. Master Password) zu tun. Mehr Hinweise darf ich leider nicht geben.

[UPDATE 21.08.2015 15:19 Uhr]
Wie Alex mir gerade per E-Mail mitgeteilt hatte, werden die hier zu gewinnenden T-Shirts ein dezent anderes Design haben. Das sollte dem coolness-Faktor aber keinen Abbruch tun oder?! ;)

iPhone image on 2015-08-21 at 15-13-43

Permalink

Schatz, das Baby ruft an…

Wir, das heißt meine Frau, unser knapp 9 Monate alter Sohn und ich, waren letzten Samstag auf einer Hochzeit eingeladen. Es lag ca. eine Stunde Fahrt vor uns… Nach ca. 59 Minuten (es können auch 59½ gewesen sein) schreckte meine Frau mit einem panischen Schrei das Auto auf: “Wir haben das Babyphone vergessen!!!”

Nun gut… wir behielten erst mal die Ruhe. Zurückfahren war keine Alternative und so klügelten wir insgeheim schon einen Plan zur nächtlichen Bewachung des kleinen Lords aus, der uns beiden dennoch etwas Partyleben bescheren sollte.

Irgendwann kam meiner Gemahlin (und nicht etwa mir) die Idee eine Babyphone-App fürs iPhone zu suchen. Hier gibt es tatsächlich unzählige Lösungen. Da mein Datenvolumen durch unseren unmittelbar vor der Hochzeit stattgefundenen Urlaub extrem gelitten hatte, musste es auch eine App ohne ständig aktiver Internetanbindung sein.

So entschieden wir uns für Babyphon vom Entwickler TappyTaps.

Was leistet die App?

Ohne jetzt großartig ins Detail zu gehen: im Endeffekt überwacht das iPhone die Zimmerlautstärke und ruft, sofern diese Lautstärke für x Sekunden einen gewissen Pegel konstant überschritten hat, ein zweites Telefon an. Dieses zweite Telefon muss kein Smartphone sein. Es kann auch eine Festnetznummer angegeben werden, was der Flexibilität zugute kommt.

 

Dazu kann man auch die eigene Stimme mit ein paar beruhigenden Worten aufnehmen bzw. ein Lied aktivieren, die, je nach Konfiguration, automatisch abgespielt werden, wenn das Baby aufwacht.

Über ein Ereignisprotokoll kann man außerdem genau nachverfolgen, wann was passiert ist.

 

Das Ganze hat während der Hochzeit wunderbar funktioniert. Wir hatten nur einen Fehlalarm, der wohl auf etwas zu laute Musik zurückzuführen war, so dass ich die App ausnahmslos empfehlen kann.

Einzig das für den Telefon-Alarm ständige an bleibende iPhone ist zu kritisieren. Das liegt aber weniger an der App, sondern vielmehr an den Beschränkungen des iPhones durch Apple. Im Ruhezustand funktioniert der Telefon-Alarm nämlich nicht. Man kann allerdings durch Abdecken des Näherungssensors am oberen Teil des iPhones das Display ausschalten und somit zumindest etwas Akku sparen. Es empfiehlt sich aber generell ein Stromkabel während des Betriebs anzuschließen, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Babyphon kostet 2,99 Euro. Zur Installation wird ein iPhone (iPad und iPod touch funktionieren mangels Telefon-Funktion nicht) mit iOS 8 minimal vorausgesetzt. Eine Version für Android ist ebenfalls verfügbar.

Babyphon (Babyphone) (AppStore Link) Babyphon (Babyphone)
Hersteller: TappyTaps s.r.o.
Freigabe: 4+
Preis: 2,99 € Download
Permalink

Neustart · aptgetupdateDE Fußball-Bundesliga Tippspiel 2015/16

Kommendes Wochenende rollt der Ball in der ersten Fußball-Bundesliga wieder, was nichts anderes bedeutet, als dass unser Tippspiel in die nächste Runde geht.

Fussball Tippspiel Bundesliga 2015 16

An den Spielregeln hat sich nichts verändert. Bestehende Accounts aus der letzten Bundesligasaison bleiben bestehen und können weitergenutzt werden. Neuanmeldungen sind selbstverständlich auch erwünscht :)

-> http://www.kicktipp.de/aptgetupdate

Gleichzeitig gibt es natürlich die Auswertung der letzten Bundesliga-Saison 2014/15.

1. DSR (irgendwie immer ganz gut dabei)
2. rotd
3. stobbe

Herzlichen Glückwunsch an euch drei und auf eine neue spannende Saison.

Permalink

Kurztipp: Hocus Focus · Inaktive Fenster unter OS X ausblenden

Kurzer Hinweis auf Hocus Focus, einer kleinen Menüleisten-App, mit der man inaktive Fenster zeitgesteuert ausblenden kann.

Bildschirmfoto 2015-08-03 um 10.00.51

Das ist gerade dann extrem hilfreich, wenn man viele Programme im Hintergrund geöffnet hat und den Focus auf dem gerade aktiven Programm nicht verlieren möchte.

Hocus Focus ist Donationware. Man kann die App also kostenlos nutzen; sollte den Entwickler aber dennoch über eine kleine Spende unterstützen. Zur Installation wird OS X Yosemite vorausgesetzt.

-> http://hocusfoc.us/

(via)

Permalink

Kurztipp: DragQueen · Zwischenablagespeicher für den Mac

Als großer Fan des Drag’n’Drop Zwischenablagespeichers Yoink, stolperte ich gestern Abend über DragQueen.

Bildschirmfoto 2015-07-28 um 10.59.51

DragQueen bietet mir seiner ‘Dropzone’ ein ähnliches Leistungspaket wie Yoink an; allerdings mit dem kleinen, feinen Unterschied, dass die App kostenlos im Mac App Store angeboten wird.

Solltest du also öfter Dateien aller Art oder Textschnipsel zwischen verschiedenen Apps hin- und herschieben, lohnt sich definitiv ein Blick. Zur Installation wird OS X Yosemite vorausgesetzt.

DragQueen (AppStore Link) DragQueen
Hersteller: HAPPY CODING UG (haftungsbeschränkt)
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Yoink (AppStore Link) Yoink
Hersteller: Matthias Gansrigler
Freigabe: 4+
Preis: 4,99 € Download

(via)